AA

Cafe Drechsler: Lokaleröffnung verschoben

Naschmarktbesucher und Nachtschwärmer müssen auf das neue Cafe Drechsler nun doch noch länger warten. Die Eröffnung wird nun doch nicht im Dezember, sondern erst Mitte Februar stattfinden.

Das berichtete Projektbetreiber Manfred Stallmajer im Gespräch mit der APA. Sehr wahrscheinlich ist unterdessen, dass es keine Öffnung rund um die Uhr geben wird.

Die Sanierung hat sich demnach umfangreicher gestaltet als angenommen. „Es ergeben sich eben Überraschungen, wenn man in einem alten Gebäude umbaut“, so Stallmajer. Zumindest die neuen Fenster sind bereits montiert. Demnächst kommen die Heizung sowie die Lüftung an die Reihe.

Das Cafe Drechsler wird – nachdem der Vorbesitzer in Pension gegangen war – derzeit generalsaniert und neu gestaltet. Der Charme und Stil eines Wiener Kaffeehauses soll beibehalten werden. Für die Wiedergeburt des Drechslers ist die „GMG Gastronomiemanagementgesellschaft“ verantwortlich. Es ist dies ein gemeinsames Unternehmen von Alexander Maculan und Hotel Triest-Chef Stallmajer.

Für das Innendesign ist niemand geringerer als der britische Designer Sir Terence Conran verantwortlich. Von ihm stammt auch das Interieur des Hotel Triests.

Aus der ursprünglich angestrebten 24-Stunden-Öffnung wird laut Stallmajer wohl nichts werden, weil es dafür keine Bewilligung gebe. Im Drechsler wird nun eine Sperrstunde machen, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes. Geplant ist demnach die Schließung zwischen 2.00 und 3.00 Uhr in der Früh.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Cafe Drechsler: Lokaleröffnung verschoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen