BZÖ-Sonnleitner ist sich seiner Sache sehr sicher

©APA
Pünktlich auf die Minute hat sich am Sonntag in der Früh Walter Sonnleitner, Spitzenkandidat des BZÖ, für die laufende Wien-Wahl, in den Urnengang eingeschaltet und seine Stimme abgegeben.
Die Spitzenkandidaten wählen

Um 10.00 Uhr fand sich der einstige ORF-Journalist in einem Wahllokal in der Josefstädter Florianigasse ein. Nervosität wies der Sonnleitner dabei weit von sich: “Ich bin mir meiner Sache eigentlich sehr sicher.”

Das Ziel sei klar, in den Landtag einzuziehen. Sein erster Gedanke am Morgen sei allerdings gewesen, “dass heute nicht ich spreche, sondern die Wähler”, zeigte sich Sonnleitner demütig gegenüber dem Wählerwillen. Deshalb verschwende er auch keinen Gedanken an den morgigen Tag, sondern konzentriere sich ganz auf den heutigen Abend.

Vor weiterem Wahltagsstress steht nach der Stimmabgabe bei Sonnleitners jedoch erst ein Brunch im familiären Umfeld auf dem Programm. Dazu hatte sich ein guter Teil der Familie des Vaters vierer Kinder versammelt. “Da wird’s richtig lustig sein und fröhlich zugehen”, freute sich der BZÖ-Politiker. Am Nachmittag steht dann noch ein Spaziergang an, bevor sich Sonnleitner gemeinsam mit Bündnisobmann Josef Bucher rechtzeitig zur ersten Hochrechnung in der Parteizentrale in der Volksgartenstraße einfinden wird. Dort ist zwar Tag der offenen Tür, eine offizielle Wahlfeier ist allerdings nicht angesetzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • BZÖ-Sonnleitner ist sich seiner Sache sehr sicher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen