Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Busfahrer in Wien-Favoriten falsch abgebogen: Linie 66A auf Abwegen

Endstation Sackgasse für einen Bus der Linie 66A.
Endstation Sackgasse für einen Bus der Linie 66A. ©Leserreporter Freddy B.
Am Donnerstagmorgen beobachtete Leserreporter Freddy B., wie ein Bus der Linie 66A irrtümlich in eine Sackgasse einbog und dort weder vor- noch zurückfahren konnte. VIENNA.AT hat bei den Wiener Linien nachgefragt.

“Heute Morgen verirrte sich der erste Bus der Linie 66A in Wien-Favoriten. Einmal zu spät abgebogen fand sich der Bus in einer Sackgasse (Eisenmengergasse) wieder und konnte weder vorwärts noch zurück”, schrieb Freddy B. an VIENNA.AT. Seitens der Wiener Linien wird dieser Vorfall bestätigt: Der Fahrer sei falsch abgebogen und der Bus stand in einer Sackgasse. In dieser hatten viele Autos geparkt, sodass ein Wendemanöver zunächst nicht möglich war. Erst um 9.30 Uhr konnte der Bus weiterfahren, Fahrgäste haben sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Bus befunden.

Unternehmenssprecher Answer Lang konnte jedoch auch keinen Grund für das Malheur nennen. Er betonte, dass es sich nicht um einen neuen Fahrer handelte und dass alle Fahrer der Wiener Linien ihre Strecken gut kennen und sehr erfahren seien.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.AT werden?

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Busfahrer in Wien-Favoriten falsch abgebogen: Linie 66A auf Abwegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen