Bus stürzte mitten in Kairo von Brücke

In der Innenstadt von Kairo sind in der Nacht auf Dienstag elf Menschen getötet worden, als ein Bus von einer Brücke zehn Meter in die Tiefe stürzte.

14 weitere Insassen wurden nach Angaben des Innenministeriums verletzt.

Der Fahrer hatte vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über den Bus verloren, der auf eine tagsüber immer sehr belebte Straße im Stadtteil Abbassia stürzte. Da sich der Unfall gegen Mitternacht ereignete, wurden jedoch keine Passanten verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bus stürzte mitten in Kairo von Brücke
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.