Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Burgenland: A6 Richtung Wien nach Unfall gesperrt

Nach einem unfall wurde die A6 im Burgenland gesperrt.
Nach einem unfall wurde die A6 im Burgenland gesperrt. ©BilderBox.com (Symbolbild)
Zwei Personen sind am Dienstagvormittag bei einem Unfall im Bezirk Neusiedl am See (Burgenland) verletzt worden. Die A6 musste in Richtung Wien vorübergehend gesperrt werden.

Zwischen Potzneusiedl und dem Knoten Bruckneudorf reinigten laut Asfinag Mitarbeiter der Autobahnmeisterei an der Mitteltrennung Leitplanken, als ein Audi A6 auf einen Asfinag-Lkw auffuhr.

Der Pkw-Lenker sowie ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei wurden verletzt. Nach Angaben Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland waren der Notarzthubschrauber Christophorus 9 sowie zwei Rettungsfahrzeuge im Einsatz. Die Einsatzkräfte wurden um 10.09 Uhr alarmiert. An der Unfallstelle liefen Aufräumarbeiten, um zumindest eine Fahrspur wieder für den Verkehr freigeben zu können, so eine Asfinag-Sprecherin zur APA. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Burgenland: A6 Richtung Wien nach Unfall gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen