Burgenländer bestellt Kokain im Internet: Am Zollamt Wien-Schwechat gelandet

Der Burgenländer versuchte Drogen über das Internet zu bestellen.
Der Burgenländer versuchte Drogen über das Internet zu bestellen. ©apa (Sujet)
Ein 31-jähriger Burgenländer aus dem Bezirk Neusiedl am See hat im Internet zehn Gramm Kokain bestellt. Der Brief mit den Drogen wurde in Madrid aufgegeben, landete jedoch nicht in seinem Briefkasten, sondern am Zollamt Wien-Schwechat.

Am Dienstagvormittag durchsuchten Beamte des Landeskriminalamtes Burgenland zwei Wohnungen des 31-Jährigen. Dabei stellten die Ermittler 30 Gramm Cannabiskraut, sechs Speed-Tabletten, ein halbes Gramm Speed sowie zehn Ecstasy-Tabletten sicher.

(apa/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Burgenländer bestellt Kokain im Internet: Am Zollamt Wien-Schwechat gelandet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen