Bunte Mischung an Designs am ersten Tag der Vienna Fashion Week 2013

Tag 1 der Vienna Fashion Week mit buntem Mode-Mix.
Tag 1 der Vienna Fashion Week mit buntem Mode-Mix. ©Vienna.at
Nicht pünktlich im Zeitplan, aber mit viel Abwechslung warteten die ersten Modenschauen der MQ Vienna Fashion Week am Mittwoch auf. Highlights des Abends waren die energiegeladene Catwalk-Show des Labels Tiberius und die märchenhaft-verspielten Kreationen der Designerinnen von Elfenkleid. Das deutsche Topmodel Franziska Knuppe präsentierte sich als Stargast ebenfalls am Laufsteg.
Bunt und tragbar: pitour
Verspielt-elegant: Michel Mayer
Promis und Gäste
Stilvolle Leder-Kreationen: Tiberius
Romantisch, aber modern: Elfenkleid
Model Franziska Knuppe als Stargast
Mehr Fotos finden Sie hier

Bereits das fünfte Jahr in Folge schlugen die Initiatorinnen Maria Oberfrank, Zigi Mueller-Matyas und Elvyra Geyer ihr Zelt vor dem Museumsquartier auf: Die Vienna Fashion Week schickte am Mittwoch mit einem bunten Mix modischer Kreationen die ersten Shows über den Laufsteg.

Den Auftakt machte das Label pitour von Maria Oberfrank, die mit ihren elegant-sportlichen Stücken der “ready to wear”-Linie bereits in den Sommer 2014 blickte. Luftige Leinenstoffe und bunte Farbakzente brachten dabei deutlich Sommerlaune zurück ins Fashionzelt, während ihre Couture-Designs mit ausgefallenen Schnitten und raffinierten Details resolute Eleganz wiederspiegelten. Für die Designerin liefen auch die bekannten ANTM-Models Antonia Hausmair und Lydia Nnenna Obute, wobei letztere einmal  – und ausgerechnet vor der Linse eines Fotografen – von ihren High Heels zu Fall gebracht wurde, sich aber mit entschuldigendem Lächeln schnell wieder aufrappelte.

Verträumter, schon fast im “Prinzessinen-Stil” angelehnt, ging es weiter bei der Show von Designerin Michel Mayer. Auffällige Roben mit weiten Tüll-Röcken bezauberten die Mode-Fans. Auch die Models waren bewusst mädchenhaft ausgewählt, blonde, fragile Schönheiten schwebten in den Designs am Catwalk. Die Kostüme der Herbst-Winter-Linie gefielen wiederum mit kräftigen Farben und klassischen Schnitten.

Standing Ovations für Tiberius bei der Fashionweek

Ein definitives Highlight des Abends war die Modenschau des Labels Tiberius. Im Look inspiriert von Napoleon Bonaparte wurden die Models zur “Eroberung des Laufstegs” mit der Kollektion “Conquest” ausgesandt. Tiberius blieb auch bei der neuen Kollektion seiner gewohnten Linie treu: Sinnlich, provokant und selbstbewusst zeigten sich die Stücke mit viel Leder, durchsichtigen Stoffen und auffälligen Details. Dass diese bei den Mode-Fans sichtlich gut ankamen, bewiesen die lauten Standing Ovations, die es am Ende der Show für Designer Marcos Valenzuela gab.

Ruhiger wurde es dann wieder bei der Show von Elfenkleid. Getreu dem Motto “Feel modern yet romantic” zeigte sich die Herbst-Winter-Kollektion “ready to wear” in weichen, warmen Stoffen, gehalten in hellen Tönen wie Weiß, Rosa oder Pastell. Prachtvoller wurde es dann bei der – für Elfenkleid berühmten – Black & White Editition: Lange (Braut)Kleider in fließenden Stoffen, verträumte und mit Federn als durchgehende Accessoire-Idee. Ebenfalls lauter Applaus für das Designerinnen-Team Annette Prechtl und Sandra Thaler.

Franziska Knuppe als Gast in Wien

Den Abschluss bildeten die Kreationen von Irina Vitjaz um 21 Uhr und der deutsche Designerin Cindy Steffens/ Juliet Imbert/Rebel Yuths. Stargast des späteren Abends war das deutsche  Topmodel Franziska Knuppe, die für die Kollektion von Irina Vitjaz gleich selbst über den Laufsteg schritt.

Am Donnerstag zeigt die Vienna Fashion Week wieder einige sehenswerte Shows, unter anderem von Anzüglich, Callisti und Sabine Karner.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bunte Mischung an Designs am ersten Tag der Vienna Fashion Week 2013
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen