Bundesliga: LASK weiter Leader

Aufsteiger LASK liegt auch nach der 26. Runde der Fußball-Bundesliga an der Tabellenspitze. Die Linzer feierten am Mittwoch mit nur zehn Mann einen 2:1-Heimerfolg über Mattersburg.

Erster Verfolger bleibt die Wiener Austria, die nach einem 2:1 in Innsbruck wie der LASK bei 44 Zählern hält. Nur einen Punkt dahinter folgt nach einem 4:0-Heimsieg über Altach Titelverteidiger Salzburg auf Rang drei.

Rapid setzte sich vor eigenem Publikum gegen Ried ebenfalls souverän 4:0 durch und hat als Vierter zwei Zähler Rückstand auf den Tabellenführer aus Linz. Bereits am Dienstagabend hatte Sturm Graz einen 2:0-Erfolg beim Tabellenschlusslicht Austria Kärnten fixiert.

LASK bleibt vorne
Die Oberösterreicher besiegten am Mittwochabend den SV Mattersburg vor 7.900 Zuschauern im eigenen Stadion 2:1 (0:0). Das Team von Karl Daxbacher wetzte damit die Scharte der 0:2-Heimniederlage aus dem Herbst aus und durfte sich über die ersten Tore gegen die Burgenländer in der laufenden Saison freuen.

Für die Linzer trafen Ivica Vastic (58.) und Christian Mayrleb (84.) aus Elfmetern. Der zweite Strafstoß war allerdings umstritten. Jancker (49.) hatte die Mattersburger kurz nach der Pause in Führung geschossen. Die Linzer mussten nach einer Roten Karte gegen Gansterer (43.) lange mit zehn Mann auskommen. Mattersburg ist nach der sechsten Auswärtsniederlage weiterhin Tabellen-Sechster.

Karl Daxbacher (LASK-Trainer): “Es scheint, dass uns die unmöglichsten Dinge gelingen. Ich bin stolz, dass ich diese Mannschaft trainieren kann. Wir haben unglaubliche Moral gezeigt.

Salzburg ungefährdet gegen Altach – 4:0

Der Höhenflug des SC Rheindorf Altach ist vorerst vorbei. Die mit beachtlichen Ergebnissen gegen Austria (1:1) und Rapid (2:1) ins Frühjahr gestarteten Vorarlberger waren im Spiel der 26. Runde der Fußball-Bundesliga auswärts gegen Meister Red Bull Salzburg am Mittwochabend chancenlos und verloren 0:4 (0:2).

Michael Streiter
(Salzburg-Co): “Der Sieg ist auch in der Höhe verdient. Einziger Wermutstropfen ist vielleicht, dass wir höher hätten gewinnen können. Auch nach dem zweiten und dritten Tor hat die Mannschaft nachgesetzt. Das ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.”
  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball
  • Bundesliga: LASK weiter Leader
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen