Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bundesiga hat Rekord-Schulden

Die deutsche Fußball-Bundesliga startet einem Medienbericht zufolge mit einem Rekord-Schuldenstand in die am 1. August beginnende Saison 2003/04.

Einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht des Magazins “DMEuro” zufolge belaufen sich die Schulden der Liga auf 682 Millionen Euro – 83 Millionen oder fast 14 Prozent mehr als in der vergangenen Saison. Der größte Teil der Summe geht demnach auf das Konto von Schalke 04. Der Club aus Gelsenkirchen habe eine Anleihe von 85 Millionen Euro aufgenommen und davon 30 Millionen gleich für bestehende Kredite aufwänden müssen.

Als Konsequenz seien die Kreditlinien mehrerer Clubs gekürzt worden, hieß es weiter. Der Liga-Verband DFL überlege bereits, als Bürge für finanzschwache Clubs aufzutreten. Bei der DFL war am Mittwochabend niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Bundesiga hat Rekord-Schulden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.