AA

Bund schreibt "Kinoinitiative 2007" aus

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur schreibt eine Sonderförderung "Kino-Initiative" aus. Diese mit 150.000 Euro dotierte Initiative richtet sich an österreichische Kinos, die durch eine vielfältige Programmierung ein abwechslungsreiches und kulturell wertvolles Filmangebot für das Publikum bieten. Einreichfrist ist der 30. April 2007. Die Einreichunterlagen können auf der Homepage der Kunstsektion www.bmukk.gv.at entnommen bzw. unter der Telefonnummer 01-53115-7534 angefordert werden.

Eingereicht werden können nur konkrete Projekte, die über den normalen Kinobetrieb hinausgehen, wie zum Beispiel anspruchsvolle Filmreihen, Kurz- und Dokumentarfilmpräsentationen, Nachtfilmschienen, Einladungen von Regisseuren, innovative Marketing- und Werbeaktivitäten, Zusammenarbeit mit Schulen etc.

Bevorzugt werden Aktivitäten, die über einen längeren Zeitraum hinweg stattfinden und einen nachhaltige Wirkung auf das Kino haben. Die Förderung kann von allen österreichischen Kinos und Kinoinitiativen mit regelmäßigem Betrieb (täglich, wöchentlich oder monatlich) in Anspruch genommen werden. Kinos oder Initiativen, die eine Jahresförderung des Bundes erhalten, sind von dieser Ausschreibung ausgenommen. Alle korrekten Einreichungen werden von einer unabhängigen Fachjury bewertet.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0068 2007-04-24/09:40

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Bund schreibt "Kinoinitiative 2007" aus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.