Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bub stürzte in Parndorf aus Fenster in die Tiefe: Schwer verletzt

Der Neunjährige stürzte in Parndorf mehrere Stockwerke tief aus einem Fenster
Der Neunjährige stürzte in Parndorf mehrere Stockwerke tief aus einem Fenster ©Bilderbox (Sujet)
In Parndorf im Bezirk Neusiedl am See kam es am Dienstag zu einem Unglück. Ein neunjähriger Bub stürzte aus dem Fenster eines Wohnhauses neun Meter in die Tiefe. Das verunglückte Kind wurde schwer verletzt ins Wiener AKH gebracht.

Nach Angaben der Landessicherheitszentrale (LSZ) ist am Dienstagnachmittag im burgenländischen Parndorf ein neunjähriger Bub aus einem Fenster im dritten Stock gestürzt. Das Kind erlitt schwere Verletzungen.

Geschwister spielten in Parndorf im Kinderzimmer

Zu dem Unglück kam es laut Polizei in einer Wohnhausanlage, während sich Geschwister im Kinderzimmer einer Wohnung aufhielten. “Zwei Brüder haben gespielt und anscheinend dann das Fenster geöffnet im Kinderzimmer”, so ein Polizist. Der Neunjährige dürfte dann auf das Fensterbrett geklettert sein.

Der Unfall hatte sich gegen 16.20 Uhr ereignet. Nach Angaben der Landessicherheitszentrale Burgenland hieß es bei der Alarmierung, dass das Kind aus dem dritten Stock gestürzt sei. Laut Polizei handelte es sich um das zweite Stockwerk.

Transport ins Wiener AKH

Der verletzte Bub wurde nach der Erstversorgung in das Wiener AKH gebracht. Da die Wetterbedingungen einen Flug mit dem Notarzthubschrauber nicht zuließen, wurde der Neunjährige von der Unfallstelle in Parndorf mit einem Notarztwagen aus Frauenkirchen transportiert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bub stürzte in Parndorf aus Fenster in die Tiefe: Schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen