Bub beim Skifahren lebensgefährlich verletzt

Symbolfoto &copy bilderbox
Symbolfoto &copy bilderbox
Schwere Kopfverletzungen hat sich ein zehnjähriger Bub aus Wien am Donnerstag beim Skifahren am Wechsel in Aspangberg (Bezirk Neunkirchen) zugezogen.

Sein Gesundheitszustand sei lebensbedrohlich, so die NÖ Sicherheitsdirektion. Der aus Wien stammende Schüler wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins SMZ Ost nach Wien geflogen.


Der Bub, der als guter Skifahrer gilt, trug Sturzhelm und Skibrille. Der Aussendung zufolge kam er vermutlich mit hoher Geschwindigkeit zur Talstation des Schleppliftes, als er zu Sturz kam. Er fiel über eine Böschung in einen unmittelbar an die Piste grenzenden Bach, wo er mit dem Gesicht auf einen der im Bachbett befindlichen Steine aufschlug. Der Zehnjährige war sofort bewusstlos. Er wurde von Passanten und seinem nachkommenden Onkel aus dem Wasser geborgen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bub beim Skifahren lebensgefährlich verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen