Brutalo-Attacke ohne Ball in Norwegens Cup

Kenneth Dokken drehte durch
Kenneth Dokken drehte durch
Das norwegische Cup-Semifinalspiel zwischen Aalesunds FK und Odd Grenland (1:0) ist am vergangenen Freitag von einer überaus brutalen Attacke begleitet gewesen. Kenneth Dokken, Offensivmann der Gäste, drehte bei einem Angriff seiner Elf hinter dem Rücken des Schiedsrichters durch, als er wie aus heiterem Himmel ohne Ball auf seinen Gegenspieler Johan Arneng zulief und diesen in den Unterleib trat.
Video der Brutalo-Attacke

Das Opfer ging sofort zu Boden und musste nach erster Versorgung ausgetauscht werden, während der Übeltäter das Unschuldslamm spielte und weiterspielen durfte. Aber der Video-Beweis überführte später den Täter. Der Verband sperrte den 30-jährigen Dokken nach Auswertung der TV-Bilder für sechs Wochen. Auch wenn die Saison kurz vor dem Ende steht, sprechen viele Experten aufgrund der Schwere des Fouls von einem relativ milden Urteil.

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball
  • Brutalo-Attacke ohne Ball in Norwegens Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen