Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brutaler Überfall in Straßenbahn

Ein 17-Jähriger wurde von einem Räuber-Trio in Wien-Simmering brutal überfallen. Die Täter zwangen den Jugendlichen, Handy und Goldkette herzugeben.

Mit großer Brutalität hat ein Räuber-Trio Anfang Juni einen 17-Jährigen in einer Straßenbahn in Wien-Simmering überfallen. Sie zwangen den Burschen, seine Goldkette und sein Handy herauszugeben. Das Opfer wurde zudem verprügelt, als eine Abhebung mit seiner Bankomatkarte scheiterte. Zumindest zwei der Täter, die auch für einen zweiten Fall vom 12. Juni in Frage kommen, könnten auf Grund der Beschreibung Skinheads sein.

Der Überfall ereignete sich laut Polizei am 4. Juni gegen 23.30 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 71. Das Trio belästigte den Burschen, forderte seine Kette und sein Handy und zwang ihn, mitzukommen. Beim Foyer einer Bank sollte er ihnen mit seiner Bankomatkarte Geld abheben. Als das scheiterte, setzte es Hiebe und sogar einen Messerstich in den Oberarm.

Am 12. Juni sollen die drei Verdächtigen an der Ecke Rennweg/Fasangasse einen 1982 geborenen Mann überfallen haben. Dabei erbeuteten sie ebenfalls sein Handy.

Alle drei Verdächtigen sind etwa 18 bis 20 Jahre alt und rund 1,80 bis 1,90 Meter groß. Zwei hatten eine Glatze, der dritte dunkle kurze Haare. Einer trug zum Zeitpunkt der ersten Tat eine goldene Halskette, ein Flinserl im linken Ohr, ein Lederarmband am linken Handgelenk. Bekleidet war er unter anderem mit blauen Jeans die er bis unter das Knie hochgekrempelt hatte, mit einem schwarzen T-Shirt, hellen Schuhen sowie einer Bauchtasche. Der zweite Täter hatte dunkle kurze Haare und trug unter anderem eine weiße Hose, eine braune Jacke, ein weißes T-Shirt sowie einen schwarz-weißen Rucksack. Der dritte Komplize hatte ebenfalls eine Glatze. Bekleidet war er unter anderem mit blauen Jeans, einem blauen Hemd, einer dunkle Jacke mit dem Schriftzug „Lonsdale“, dunklen Schuhen und einer Bauchtasche.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brutaler Überfall in Straßenbahn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.