Brutaler Überfall auf Wettbüro in Simmering

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Täter schlug die ihm öffnende Angestellte ins Gesicht - Dann erpresste er das Bargeld und feuerte sogar mit der Gaspistole auf die Angestellte - Der Täter konnte flüchten.

Brutaler Überfall auf ein Wettbüro in der Etrichstraße in Wien-Simmering: Ein unbekannter Täter klopfte in der Nacht auf Freitag an die Eingangstür des Lokals. Als ihm eine Angestellte öffnete, schlug er ihr laut einer Aussendung der Polizei unvermittel ins Gesicht. Dann zog er sich eine Maske über den Kopf und bedrohte die Frau mit einer Gaspistole.

Der Täter drängte die Angestellte zum Kassapult und forderte sie mit Handzeichen auf, das Bargeld herauszugeben. Obwohl sie dieser Aufforderung sofort nachkam, schoss der Täter drei Mal auf die Frau. Während das Opfer blutüberströmt und geschockt zusammenbrach, flüchtete der Mann mit der Kellnerbrieftasche.

Die Angestellte erlitt zwei Rissquetschwunden im Bereich der Schädeldecke sowie einen Nasenbeinbruch und wurde ins ins Krankenhaus gebracht. Der Täter ist laut Personenbeschreibung etwa 25 bis 35 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß, von schlanker Statur und hat kurze blonde Haare. Er war mit einer dunklen Jacke, dunkler Hose sowie schwarzer Maske bekleidet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brutaler Überfall auf Wettbüro in Simmering
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen