Brutaler Überfall auf Trafik

Ein unbekannter Täter hat am Samstag kurz vor Mittag bei einem versuchten Überfall auf eine Trafik in Wien-Landstraße den Geschäftsinhaber durch einen Schlag mit seiner Pistole eine Kopfverletzung zugefügt.

Das Opfer erlitt nach Angaben der Polizei vom Sonntag eine Platzwunde oberhalb des rechten Auges, der Täter flüchtete ohne Beute.

Zuvor hatte der Unbekannte eine Verkäuferin mit der Pistole bedroht und Geld gefordert. Der Trafikbesitzer hielt sich zu diesem Zeitpunkt im Hinterzimmer auf. Er eilte in den Verkaufsraum, worauf der offenbar überraschte Täter zuschlug.

Ein ebenfalls unbekannter Täter überfiel Samstag Abend ein Sonnenstudio in Favoriten, zerrte die Angestellte hinter das Verkaufspult, drückte sie zu Boden und setzte ihr ein Elektroschockgerät an. Dann zwang er die Frau, die Kassa aufzusperren und plünderte die Geldlade. Die Frau wurde nicht verletzt.

Der Räuber ist angeblich 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und war mit einem grünen Parka und einer dunklen Jean bekleidet. Dazu trug er eine grüne Haube. Auffallend sind Leberflecken und Muttermale auf beiden Wangen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brutaler Überfall auf Trafik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen