Brutale Räuber in Wien unterwegs

Gleich zweimal schlugen Räuber am Freitag in Wien zu.
Gleich zweimal schlugen Räuber am Freitag in Wien zu. ©APA
Am helllichten Tag ist eine 87-Jährige Opfer eines Raubüberfalls in der Innenstadt geworden. Dabei erlitt sie einen Oberschenkelhalsbruch. In Wieden wiederum wurde ein 60-Jähriger niedergeschlagen und beraubt.

Eine 87-jährige Frau ist am Freitagnachmittag auf offener Straße in Wien Opfer eines Räubers geworden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte der Täter der Pensionistin in der Weihburggasse in der Innenstadt die Handtasche entrissen. Dabei kam die Frau zu Sturz, sie erlitt einen Oberschenkelhalsbruch und eine Platzwunde am Kopf. Der Kriminelle wurde von Zeugen gefasst.

Ein Mann hatte die Verfolgung des Räubers aufgenommen. Zusammen mit einem anderen Passanten konnte er den 20-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

Auch 60-Jähriger Opfer von Räubern

Tatort Wieden: In der Nacht auf Samstag wurde ein 60-Jähriger am Südtiroler Platz von drei Unbekannten im Alter von 20 bis 25 Jahren niedergeschlagen und beraubt. Der Pensionist kam bei dem Überfall gegen 2.00 Uhr mit leichten Verletzungen davon. Das Landeskriminalamt Wien – Außenstelle Mitte ersucht unter der Telefonnummer 01/31310 DW 43800 um Hinweise, die zur Ergreifung der Räuber führen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brutale Räuber in Wien unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen