AA

Brutale Abfuhr statt Höhenflug!

Mega-Enttäuschung für Cheryl Cole! Das Brit-Darling kann seine US-Karriere unvermittelt in den Wind schreiben: Cheryl wurde gefeuert und durch Nicole Scherzinger ersetzt!

Es hatte so vielversprechend begonnen: Popstar Cheryl Cole, 27, – in ihrer Heimat DER Publikumsliebling schlechthin – war von “The X Factor”-Mastermind Simon Cowell, 51, auserkoren worden, den britischen Castingshow-Hit zusammen mit ihm auch in den USA groß zu machen – in England hatte man schon seit 2008 gemeinsam die Jurorenbank gedrückt.

Schneller und unrühmlicher Abgang

In der der US-Version wollte Cowell nun mit Cheryl, Paula Abdul und Musikproduzent L.A. Reid nach Gesangstalenten suchen. Bei der “FOX”-Programmpräsentation für die kommende TV-Saison war Cheryl am 17. Mai als neue Jurorin vorgestellt worden, die Dreharbeiten für Staffel 1 hatten da bereits begonnen.

Am 26. Mai – zwei Wochen nach Drehbeginn – ließ “FOX” plötzlich wissen, dass Cheryl Cole aus dem Projekt ausgestiegen sei. Der offizielle Grund: sie habe sich in ihrem neuen Job nicht wohlgefühlt und starkes Heimweh gehabt. Aus Insiderkreisen war wenig später aber zu erfahren, dass Cheryl nicht freiwillig gegangen sei.

Vielmehr habe ihr nordenglischer Akzent – für Amerikaner angeblich schwer verständlich – und die fehlende Chemie mit Kollegin Paula Abdul die “FOX”-Verantwortlichen bewogen, ihre Show nun doch nicht mit der Sängerin zu machen.

Eine Entscheidung, die Cheryl – laut der britischen Tageszeitung “The Sun” – völlig unvorbereitet getroffen habe. Sie sei außerdem absolut schockiert und enttäuscht, von Simon Cowell nicht vorgewarnt worden zu sein. “Die Tatsache, dass Simon es ihr nicht persönlich gesagt hat, hat sie verletzt. Sie hätte nie geglaubt, dass er ihr so was antun würde”, verriet eine anonyme Quelle der “Sun”. Cheryl wird nun angeblich wieder der UK-Version von “The X Factor” als Jurorin zur Verfügung stehen. In der US-Version tritt Ex-“Pussycat Doll” Nicole Scherzinger, 32, die Freundin von Formel-1-Star Lewis Hamilton, an Cheryls Stelle. Ursprünglich war sie die Co-Moderatorin der Sendung gewesen. Scherzinger hatte sich 2010 mit ihrer Teilnahme an – und dem Sieg bei – “Dancing with the Stars” den US-TV-Machern für mehr empfohlen. Mit Erfolg.

(seitenblicke.at/foto:dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Brutale Abfuhr statt Höhenflug!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen