Bruegel-Schau lockte 408.000 Besucher ins Wiener KHM

Die Bruegel-Ausstellung war die erfolgreichste im KHM Wien.
Die Bruegel-Ausstellung war die erfolgreichste im KHM Wien. ©APA/Herbert Neubauer
Die Bruegel-Ausstellung in Wien war eine der erfolgreichsten in der Geschichte des Wiener KHM. 408.000 Besucher waren in den letzten Monaten zu Gast.

Mit 408.000 Besuchern ist die heute, Montag, früh zu Ende gegangene Bruegel-Schau des Kunsthistorischen Museums die erfolgreichste Ausstellung in der Geschichte des Hauses. Wesentlicher Erfolgsfaktor sei die “fundierte Erforschung der hauseigenen Bestände” gewesen, so Generaldirektorin Sabine Haag in einer Aussendung.

Die Ausstellung habe gezeigt, dass es möglich sei, “allerhöchsten wissenschaftlichen Ansprüchen” zu genügen “und zugleich einen enormen Publikumserfolg zu erreichen”. Der große Besucherandrang habe aber “auch die Grenzen unserer baulichen Infrastruktur aufgezeigt und bekräftigt meinen Wunsch nach einem Ausbau der Ausstellungsflächen für künftige Großausstellungen”. Mit 20.000 verkauften Ausstellungskatalogen handelt es sich auch um die bisher erfolgreichste Publikation des Hauses.

Alle bekannten Werke Bruegels aus der Sammlung des KHM werden ab 31. Jänner wieder im sogenannten “Bruegel-Saal” (Saal X) der Gemäldegalerie zu sehen sein. Bereits ist der “Turmbau zu Babel” und die “Bauernhochzeit” in Kabinett 23 ausgestellt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bruegel-Schau lockte 408.000 Besucher ins Wiener KHM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen