Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brisante Auslosung

Am Donnerstag ist in Monaco die Auslosung der Gruppenphase der Champions League über die Bühne gegangen. Titelverteidiger AC Milan bekommt es in Gruppe H mit Celta de Vigo, Ajax Amsterdam und FC Brügge zu tun.

Das Starensemble von Real Madrid, mit Zidane, Beckham, Ronaldo, Figo, Raul und Co. großer Favorit auf dem Titel, muss sich in Pool F gegen UEFA-Cup-Sieger FC Porto, Austria-Bezwinger Olympique Marseille und Partizan Belgrad (Trainer Lothar Matthäus) behaupten.

Besonders brisante Duelle hat die Auslosung für die Gruppen A und E ergeben. In Gruppe A trifft der im Vorjahr so enttäuschende Meister Bayern München nämlich u.a. auf den französischen Titelträger Olympique Lyon, den Neo-Klub des langjährigen Bayern-Stürmers Giovane Elber. Und in Pool E kommt es u.a. zum britischen Duell Manchester United gegen Glasgow Rangers.

Viel vorgenommen hat sich in diesem Jahr auch Chelsea. In den vergangenen zwei Monaten haben die Londoner nicht weniger als 136,7 Millionen Euro für neue Spieler investiert, diese müssen sich nun in Gruppe G gegen Lazio Rom, Sparta Prag und Besiktas Istanbul beweisen.

Die sechs Spieltage der Gruppenphase, insgesamt acht Gruppen (A bis H) wurden ausgelost, werden zwischen 16./17. September und 9./10. Dezember über die Bühne gebracht. Jeweils die Top Zwei erreichen das Achtelfinale, ab dann geht es im k.o.-Modus weiter. Die Zwischenrunde ist abgeschafft worden.

Link zum Thema:
UEFA.com

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Brisante Auslosung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.