Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bürgermeister Häupl enthüllt Sindelar-Gedenktafel

©© "Sindelar"
Der Name Matthias Sindelar ist mit der Wiener Austria untrennbar verbunden, der Spieler des "Wunderteams" war schon zu Lebzeiten eine Legende.

Der Fußball-Bundesliga-Verein widmet seinem 43-fachen Internationalen nun eine Gedenktafel, die am Donnerstag (12.30 Uhr) von Bürgermeister Michael Häupl am Sterbehaus des “Papierenen” (Wien 1., Annagasse 3) enthüllt wird.

Zu der Zeremonie werden auch Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny, Ex-Innenminister Karl Blecha sowie Austrias General Manager Thomas Parits und Manager Markus Kraetschmer erwartet. Sindelar, geboren am 10. Februar 1903 in Kozlau bei Iglau (Mähren), starb in der Nacht auf 23. Jänner 1939 unter ungeklärten Umständen in Wien. An seiner Trauerfeier nahmen mehr als 15.000 Menschen teil.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Bürgermeister Häupl enthüllt Sindelar-Gedenktafel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen