Bret Michael: Oft müde, aber er wird wieder

Bret geht es nach Not-Op, Gehirnblutung und Schlaganfall wieder besser
Bret geht es nach Not-Op, Gehirnblutung und Schlaganfall wieder besser ©AP
Sänger Bret Michael ist "oft müde", aber er erholt sich langsam, gab sein Sprecher bekannt.
Bret Michaels 2010
Hochzeitsgedanken nach Gehirnblutung

Bald wieder fit: Bret Michael (47) wird von seiner Tour-Crew gezwungen, sich so viel wie möglich auszuruhen, weil sie so besorgt um ihn sind. Der ‘Poison’-Sänger (‘All I Ever Needed’) hatte in jüngster Vergangenheit mit schweren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, musste sich zunächst einer Not-Op am Blinddarm unterziehen, wurde dann wegen einer Gehirnblutung im Krankenhaus behandelt und erlitt abschließend auch noch einen Schlaganfall. Er ist für seine ‘Roses & Throns‘-Tour mittlerweile wieder auf die Bühne zurückgekehrt, aber seine Mitarbeiter kümmern sich darum, dass er unter ständiger Beobachtung steht: “Er ist müde. Er ruht sich aus. Er sieht großartig aus und ist wegen allem sehr aufgeregt, aber er hat gerade eine echt knappe Sache überstanden – und er ist immer noch oft müde”, plauderte ein Insider gegenüber ‘RadarOnline‘ aus. “Die ganze Crew sorgt dafür, dass er soviel Ruhe wie möglich bekommt . Wir sind bis September hier draußen und es wird nur drei Shows geben.”

Um sich nicht zuviel auf einmal zuzumuten, stieg Bret Michaels aus einem für gestern geplanten Trip ins das lokale Casino von Wheeling, West Virginia, aus. 

Bereits, als er noch im Krankenhaus lag und sich von seiner Gehirnblutung erholte, prophezeite der Rocker, er würde bald wieder fit genug sein, um auf der Bühne zu stehen. Zu dieser Zeit wurde eröffnet, dass seine Begleiter eine Liste mit Krankenhäusern zur Hand hätten, die auf dem Weg ihrer Tourroute liegen, für den Fall, dass sich der Zustand von Bret Michaels plötzlich wieder verschlechtern sollte

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Bret Michael: Oft müde, aber er wird wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen