AA

Brennendes Auto führte zu Stau und Unfall auf der Wiener Südosttangente

Auf der Wiener Südosttangente (A23) kam es durch ein brennendes Auto zu einem sechs Kilometer langen Stau.
Auf der Wiener Südosttangente (A23) kam es durch ein brennendes Auto zu einem sechs Kilometer langen Stau. ©APA/Guenter R. Artinger (Sujet)
Gegen Mittag hat am Mittwoch auf der Wiener Südosttangente (A23) in Fahrtrichtung Kagran ein Auto zu brennen begonnen. Es bildete sich laut ÖAMTC ein sechs Kilometer langer Stau und es kam zu einem Folgeunfall. Auch auf der Gegenrichtung bildete sich ein drei Kilometer langer Stau.

Verletzt wurde bei dem Fahrzeugbrand auf der Wiener Südosttangente (A23) niemand, berichtete Harald Lasser vom ÖAMTC. Nach den Bergungsarbeiten lösten sich die Verkehrsbehinderungen wieder auf.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brennendes Auto führte zu Stau und Unfall auf der Wiener Südosttangente
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen