Brennender LKW auf der A21

Ein LKW fing am Dienstagnachmittag auf der A 21 Feuer.
Ein LKW fing am Dienstagnachmittag auf der A 21 Feuer. ©Lukas Derkits /Pressestelle BFK Mödling
Am Nachmittag fing ein LKW auf der A 21 Feuer. Auf einen Teil des angrenzenden Waldes griff der Brand über, konnte jedoch rasch unter Kontrolle gebracht werden. Über mögliche Verletzte und die Brandursache ist nichts bekannt.
Der brennende LKW

Bereits bei der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte von Weitem eine Rauchsäule sehen. An der Einsatzstelle standen die Zugmaschine sowie der Anhänger ieines LKWs in Brand. Die Befürchtung, dass es sich um einen Gefahrenguttransport handelte, konnte rasch entkräftet werden, der Tankwagen war mit Flüssigkreide beladen. Auch auf einen angrenzende Wald hatte das feuer bereits übergegriffen. Gelöscht wurde unter Atemschutz mit mehreren Hochdruckrohren und Schaumrohren.

50 Einsatzkräfte löschen brennenden LKW

Das ausgebrannte Zugfahrzeug wurde mit einem Kran geborgen. Zuvor wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert, ob sich die Flüssigkreide durch den Brand erhitzt hatte, und somit eine Gefahr bei der Bergung darstellte. Die Messung zeigte jedoch keine bedenkliche Erwärmung des Ladegutes. Schließlich wurde der LKW von einer Fachfirma mit einem Tieflader abtransportiert.Insgesamt sieben Feuerwehren waren mit 50 Einsatzkräften vor Ort, der Einsatz wurde kurz nach 18 Uhr beendet.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Brennender LKW auf der A21
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen