Breitspurige Eisenbahn von Ostslowakei bis nach Wien?

© Bilderbox
© Bilderbox
Die Eisenbahnverbindung von der slowakisch-ukrainischen Grenze bis nach Wien könnte innerhalb der nächsten zehn Jahre auf Breitspur ausgebaut werden, erklärte der slowakische Verkehrsminister Lubomir Vazny laut der Tageszeitung "Sme".

Laut Vazny koste das Bauvorhaben 122 Mrd. Kronen (4 Mrd. Euro). Österreich, Russland, die Slowakei und die Ukraine haben am Dienstag diesbezüglich ein Memorandum of Understanding unterzeichnet.

Die Unterzeichnung des Memorandums bestätigte ÖBB-Sprecher Thomas Berger heute gegenüber der APA. Zu diesem Projekt sei am 10. Dezember eine Aufsichtsratssitzung der ÖBB anberaumt worden.

Laut Vazny soll das Projekt von der ukrainischen, slowakischen, russischen und österreichischen Bahn ausgearbeitet werden. Die Finanzierung sei aber noch offen. Dem russischen Eisenbahn-Direktor Wladimir Jakunin zufolge wird damit der Gütertransport von Asien nach Europa von 18 auf 14 Tage verkürzt, berichtete die tschechische Nachrichtenagentur CTK.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Breitspurige Eisenbahn von Ostslowakei bis nach Wien?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen