"Breaking Bad" räumt bei den Emmy Awards 2014 ab

Breaking Bad räumte bei den Emmy-Awards 2014 alle wichtigen Preise ab.
Breaking Bad räumte bei den Emmy-Awards 2014 alle wichtigen Preise ab. ©AP
Einmal mehr räumte die Serie "Breaking Bad" mit Bryan Cranston und Aaron Paul die wichtigsten Emmy-Awards 2014 ab. Darunter auch die beste Serie. Hier finden Sie alle Gewinner der wichtigsten TV-Serien-Preise im Überblick.
Die Stars am Roten Teppich
Die glücklichen Gewinner
Das war die Show
Live-Ticker zum Nachlesen

Die düstere Krimiserie “Breaking Bad” hat zum zweiten Mal in Folge den Emmy als beste Dramaserie bekommen. Die letzte Staffel der Reihe gewann am Montagabend den wichtigsten Fernsehpreis der Welt in seiner Königskategorie. Zuvor hatten bereits Bryan Cranston als Haupt-, Aaron Paul als Nebendarsteller und Anna Gunn als beste Nebendarstellerin Emmys für die gefeierte Serie gewonnen.

“Breaking Bad” großer Gewinner der Emmy-Awards

Insgesamt war “Breaking Bad” 16 Mal nominiert. Die Serie hatte auch vor einem Jahr die begehrte Trophäe gewonnen. Julianna Margulies (48) und Bryan Cranston (58) gewannen in Los Angeles die Emmys als beste Schauspielerin und bester Schauspieler in einer Dramaserie.

Margulies bekam den Preis für ihre Darstellung in “The Good Wife”, Cranston für seine gefeierte Leistung in “Breaking Bad”. Es ist sein vierter Emmy als “Walter White” in der Serie. Er dankte seiner Filmfrau Anna Gunn “für all die wunderbaren Szenen, vor allem die im Bett”.

Dagegen hat Matthew McConaughey die Chance verpasst, Filmgeschichte zu schreiben: Er hätte der erste Schauspieler sein können, der in einem Jahr Oscar (“Dallas Buyers Club”) und Emmy (“True Detective”) als bester Hauptdarsteller gewinnt.

Emmy-Awards Gewinner im Überblick

Bester Hauptdarsteller Comedy-Serie
Jim Parsons, “The Big Bang Theory”

Beste Hauptdarstellerin Comedy-Serie
Julia Louis-Dreyfus, “Veep”

Bester Nebendarsteller Comedy-Serie
Ty Burrell, “Modern Family”

Beste Nebendarstellerin Comedy-Serie
Allison Janney, “Mom”

Drehbuch, Comedy-Serie
Louis C. K., “Louie”

Regie, Comedy-Serie
Gail Mancuso, “Modern Family”

Bester Hauptdarsteller Miniserie oder Spielfilm
Benedict Cumberbatch, “Sherlock: His Last Vow”

Beste Hauptdarstellerin Miniserie oder Spielfilm
Jessica Lange, “American Horror Story: Coven”

Nebendarsteller, Miniserie oder Spielfilm
Martin Freeman, “Sherlock: His Last Vow”

Nebendarstellerin, Miniserie oder Spielfilm
Kathy Bates, “American Horror Story: Coven”

Drehbuch, Miniserie oder Spielfilm
Stephen Moffat, “Sherlock: His Last Vow

Regie, Miniserie oder Spielfilm
Adam Bernstein, “Fargo”

Bester Hauptdarsteller Drama-Serie
Bryan Cranston, “Breaking Bad”

Beste Hauptdarstellerin Drama-Serie
Julianna Margulies, “The Good Wife”

Bester Nebendarsteller Drama-Serie
Aaron Paul, “Breaking Bad”

Beste Nebendarstellerin Drama-Serie
Anna Gunn, “Breaking Bad”

Drehbuch, TV-Serie
Moira Walley-Beckett, “Breaking Bad”

Regie, TV-Serie
Cary Joji Fukunaga, “True Detective”

Regie, Unterhaltungsshow
Glenn Weiss, “67th Annual Tony Awards”

Beste Unterhaltungsshow
“The Colbert Report”

Beste Comedy-Serie
“Modern Family”

Beste Miniserie
“Fargo”

Bester Spielfilm
“The Normal Hart”

Beste Spiele-Show
“The Amazing Race”

Beste Reality-Show
“Shark Tank”

Beste Drama-Serie
“Breaking Bad”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • "Breaking Bad" räumt bei den Emmy Awards 2014 ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen