AA

Brandstiftung bei Autobrand

Symbolbild &copy bilderbox
Symbolbild &copy bilderbox
Nach dem spektakulären Brand von sieben Autos in der Storchengasse in Wien-Fünfhaus ging die Polizei am Dienstag von Brandstiftung aus. Der oder die Täter dürften jedoch nur einen Wagen, einen weißen Fiat, angezündet haben.

Durch die große Hitze sei vermutlich der Kunststofftank geplatzt und Dieselöl ausgeflossen, erklärte der Leiter des Kriminalkommissariats West, Mag. Josef Koppensteiner. Durch das Gefälle gerieten sechs weitere Fahrzeuge in Brand.

Zu dem Feuer war es Montag gegen 1.00 Uhr gekommen. Es entstand hoher Sachschaden. Die alarmierte Feuerwehr, die mit 35 Mann und fünf Löschfahrzeugen ausrückte, konnte die Fahrzeuge binnen 40 Minuten löschen, musste dabei aber besonders behutsam vorgehen, da einer der Kleinbusse eine Gasflasche geladen hatte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brandstiftung bei Autobrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen