Brand in Penzing

&copy APA
&copy APA
Feuerwehr rückte mit fünf Löschfahrzeugen aus - Vier Personen mussten gerettet werden - Keine Verletzten - Zwei Wohnungen sind nach „Brand aus“ unbenützbar.

Aus noch ungeklärter Ursache kam es Freitagnacht in einem Wohnhaus in der Rosentalgasse 13 in Wien-Penzing zu einem Brand. Die Feuerwehr rückte mit fünf Löschfahrzeugen und einem Fahrzeug mit Atemschutzgeräten aus und musste vier Bewohner des Hauses mit so genannten Fluchtfiltermasken „evakuieren“. Sie blieben unverletzt. Die übrigen Bewohner hatten sich selbst in Sicherheit gebracht.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen aus dem Fenster eines Wohnzimmers, der Wohnungsinhaber rettete sich selbst, musste aber wegen Atemstörungen behandelt werden. Zwei Wohnungen konnten nach „Brand aus“ nicht mehr benutzt werden, außerdem wurde die Dachterrasse wegen statischer Probleme geschlossen. Das Wasser in dem dort befindlichen Schwimmbecken wurde abgelassen.

Redaktion: Christian Wata

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Brand in Penzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen