Brand in der SCS: Keine Gefahr für Kunden

Der Brand in der SCS konnte rasch gelöscht werden.
Der Brand in der SCS konnte rasch gelöscht werden. ©FF Wiener Neudorf
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in einem Einkaufszentrum zu einem Brand, der von der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte.
Brand in der SCS: Einsatzbilder

Am 4. November 2021 wurde die FF Wiener Neudorf um 00:16 Uhr zu einem automatischen Brandmeldealarm gerufen. Gleichzeitig reagierte ein Mitarbeiter der Betriebsfeuerwehr und kontrollierte die Videoüberwachung der SCS, über die er bereits Rauch im Gang zwischen Multiplex und IKEA feststellen konnte.

Brand hinter bepflanzter Wand

Von der Feuerwehr Wiener Neudorf rückten ein Kommandofahrzeug, drei Hilfeleistungsfahrzeuge und die Drehleiter zum Geschäftsbrand aus. Bei der Erkundung stellte der Einsatzleiter der FF Wiener Neudorf fest, dass sich hinter einer bepflanzten Wandverkleidung ein Brand entwickelt hatte. Die SCS war in dem Bereich des Übergangs zwischen den beiden Gebäudeteilen bereits leicht verraucht – das automatische Brandschutztor aber bereits geschlossen. Der Schwelbrand hinter der Wandverkleidung konnte rasch mit einer Löschleitung über einen Wandhydranten eingedämmt werden.

Keine Gefahr für Personen

Die Feuerwehr musste im Anschluss einige bepflanzte Wandpaneele abnehmen, um den dahinterliegenden Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrollieren zu können. Zum Zeitpunkt des Brandes bestand keine Gefahr für Personen – da die Geschäfte geschlossen waren.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Brand in der SCS: Keine Gefahr für Kunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen