AA

Brand in Dachgeschoß-Wohnung: Einsatz in Wiener Neustadt

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen.
Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. ©Presseteam d. FF Wr. Neustadt
Am Dienstag kam es in einer Wohnung in Wiener Neustadt aus noch bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand. Die FF Wiener Neustadt konnte das Feuer löschen und die Ausbreitung auf weitere Wohnungen verhindern.

Am 23. April 2019 wurde die Feuerwehr Wiener Neustadt zu einem Brand gerufen. Eine Wohnung im Dachgeschoß eines Hauses in der Pleyergasse geriet aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Kurz nach 9 Uhr meldeten mehrere Privatpersonen sowie die Polizei den Brand. Aufgrund der Meldung, dass der Dachstuhl ebenfalls in Brand geraten sei, wurde die höchste Alarmstufe B4 ausgelöst.

Mehrere Tanklöschfahrzeuge und die Drehleiter mit Korb rückten umgehend zum Einsatzobjekt aus. Durch ein spezielles Löschsystem konnte der Brand, der sich in der Zwischendecke auszubreiten drohte, eingedämmt werden. Kurz später wurde der Dachausbau geräumt, da die Dachkonstruktion zu instabil wurde.

Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr wurde verhindert, dass sich der Brand auf andere Wohnung ausbreitet. Die betroffene Wohnung brannte zum Teil völlig aus. Verletzt wurde niemand. Es waren 39 Mann mit elf Fahrzeugen im Einsatz. “Die Kooperation zwischen den Organisationen war wieder hervorragend”, betonte Einsatzleiter und Kommandant Josef Bugnar.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Brand in Dachgeschoß-Wohnung: Einsatz in Wiener Neustadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen