BP will für Ölpest entschädigen

Der Ölkonzern BP will offenbar 20 Milliarden Dollar (16,3 Mrd. Euro) für Entschädigungszahlungen an die Opfer der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko bereitstellen.
"Saubere Energie notwendig"
Ölpest: Aktuelle Bilder
Viele Menschen erkrankt
Schwere Vorwürfe gegen BP
Obama im Krisengebiet
Chronologie des Unglücks

US-Präsident Barack Obama wolle die Vereinbarung nach einem Treffen mit BP-Managern am Mittwoch im Weißen Haus offiziell bekanntgeben, wie die AP aus Regierungskreisen in Washington erfuhr.

Der unabhängige Entschädigungsfonds soll unter der Leitung des Rechtsanwalts Kenneth Feinberg stehen, der auch schon die Entschädigungszahlungen an die Angehörigen der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 beaufsichtigt hatte.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • BP will für Ölpest entschädigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen