Boot auf Wiener Donau gesunken - drei Personen gerettet

Glück im Unglück hatten drei Personen, die mit einem Sportmotorboot unterwegs waren. Das Boot verhängte sich in einer Kette und sank.

Ein Freizeitkapitän hat am Montagnachmittag auf der Wiener Donau drei Personen von einem sinkenden Schiff gerettet. Gegen 14.00 Uhr hatte der Motor eines Sportbootes im Bereich des Kuchelauer Hafen ausgesetzt. Nachdem sich der Anker und die Schrauber in der Kette eines Fahrwasserzeichens verhängt hatten, begann es zu sinken. Die drei Personen an Bord wurden von einem Privatboot gerettet, berichtete die Rathauskorrespondenz.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der kleine Kahn bereits zur Gänze gesunken. Um eine Umweltverschmutzung zu verhindern, barg die Feuerwehr das Wrack via Seilwinde und pumpte den Treibstoff ab. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Boot auf Wiener Donau gesunken - drei Personen gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen