Bombenalarm an Schule

Am Dienstag, 21.12.2010, kurz nach Mittag, rief eine zunächst unbekannte Person über Notruf bei der Polizei an und sprach von einem Bombenalarm an einer Schule im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Wörishofen.

Bei der daraufhin erfolgten Durchsuchung des Gebäudes durch Polizeikräfte wurden keine verdächtigen Gegenstände aufgefunden. Die sofort eingeleiteten weiteren polizeilichen Ermittlungen sowie eine abschließende Bewertung ergaben, dass eine Räumung der betreffenden Schule nicht erforderlich ist. Der Unterricht wurde durch die Polizeimaßnahmen nicht beeinträchtigt.

In Zusammenarbeit mit der Schule konnte am heutigen Vormittag eine 53-jährige Frau, die den Polizeieinsatz mit ihrem Anruf ausgelöst hatte, ermittelt werden. Sie gestand, den Anruf aus Frust gegenüber der Schule getätigt zu haben, da ihr Arbeitsvertrag in dieser Schule gelöst wurde. Sie erwartet ein Strafverfahren. Darüber hinaus wird geprüft, ob der Frau die angefallenen Einsatzkosten auferlegt werden können. 

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bombenalarm an Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen