Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bombe in Schule im Westjordanland detoniert

In einer Schule im israelisch besetzten Westjordanland ist am Mittwoch eine Bombe explodiert. Mindestens zwanzig Schüler wurden verletzt, drei von ihnen schwer.


Im Gaza-Streifen feuerte die palästinensische Untergrundorganisation Hamas eine Rakete auf die israelische Ortschaft Sderot ab. Nach Angaben von Augenzeugen geschah dies aus Vergeltung für den israelischen Luftangriff, bei dem am Dienstag ein Hamas-Kommandant und sechs weitere Menschen in Gaza-Stadt gezielt getötet wurden. Am Mittwoch wurde ein weiterer Palästinenser erschossen.

Vor der Bombenexplosion in Jaba, einem Dorf in der Nähe von Jenin, hatte einer der Schüler mit dem Sprengsatz gespielt, teilte die Polizei mit. Es war nicht klar, ob der Schüler die Bombe mitgebracht oder zufällig entdeckt hatte.

Im nördlichen Gaza-Streifen bezogen israelische Panzer Stellung, um weitere Raketenangriffe der Hamas zu verhindern. Die Streitkräfte schossen nach eigenen Angaben auf eine Gruppe von Palästinensern, die sich einem Raketenwerfer näherte. Palästinensische Ärzte berichteten, dabei seien zwei Bauern verletzt worden. Bei einem weiteren Vorfall töteten israelische Soldaten nach Angaben von Ärzten einen 21-Jährigen. Er sei neben einer Gruppe von Kindern gestanden, die die Soldaten mit Steinen bewarfen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bombe in Schule im Westjordanland detoniert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.