Bohlen über Holender: "Wenn das live war, ist er ein Genie"

Staatsoperndirektor Ioan Holender hat mit seiner Gesangseinlage bei der Eröffnung des Opernballes einen ersten Fan gewonnen. "Also wenn das live war, ist er ein Genie. Jeder Ton hat gepasst", sagte der Musikproduzent Dieter Bohlen.
Alle Bilder vom Opernball
Alle Videos vom Opernball

In seiner “Deutschland sucht das Supertalent”-Show wäre Holender klar weiter. Für “Deutschland sucht den Superstar” stehen die Karten für Holender hingegen schlecht. “Da gibt es eine Altersbegrenzung von 30 Jahren”, sagte Bohlen.

Sein spontanes Einspringen für Lindsay Lohan hat keinen besonderen Hintergrund. Lohan kenne er nur von Skandalgeschichten aus der Zeitung. “Ich kann ja wohl mit meinem Leben machen was ich will”, meinte der Fernsehmoderator. “Außerdem habe ich Österreich schon zweimal den Arsch beim Songcontest mit einer Komposition gerettet. Jetzt kann ich das beim Opernball auch”, sagte der Sprücheklopfer.

Lugner war ohnehin völlig begeistert von seinem neuen Gast. “Er ist viel besser als Lohan und größer ist er auch noch”, meinte der Baumeister.

Das turbulente Eintreffen samt Medienrummel bei der Oper nahm Bohlen gelassen. “Das ist nun mal so bei großen Ereignissen. Beim Bambi ist das genauso”.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Bohlen über Holender: "Wenn das live war, ist er ein Genie"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen