Bluttat in NÖ: Ermittler gehen im weiterhin von Einzeltäterschaft aus

Wilderer - Ermittler gehen weiterhin von Einzeltäterschaft aus
Wilderer - Ermittler gehen weiterhin von Einzeltäterschaft aus ©LPD NÖ
Die Ermittler gehen im Fall des Wilderers, der am Dienstag vergangener Woche in Annaberg (Bezirk Lilienfeld) drei Polizisten und einen Sanitäter des Roten Kreuzes erschossen und Stunden später seinem Leben ein Ende gesetzt hat, weiterhin "von einer Einzeltäterschaft" aus.
Polizei schoss zuerst
Cobra weist Kritik zurück
Langwierige Ermittlungen
Brandstifter bei Halali-Bande?
Neue Bilder vom Tatort
Die Waffen & Trophäen
Mögliches Motiv von Alois H.
Hier fielen die Schüsse
Drittes Amoklauf-Opfer beigesetzt

Die Erhebungen würden “präzise” geführt, alles werde überprüft, sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager am Donnerstag auf APA-Anfrage. Die Tatwaffe sei weiterhin nicht identifiziert.

“Nicht bestätigen” könne er, dass Ermittlungen gegen weitere Personen anstünden, so Baumschlager. Man gehe auch nicht von Komplizen etwa bei Einbruchsdiebstählen aus, die Alois H. (55) ebenfalls verübt haben könnte.

Ermittler gehen weiterhin von Einzeltäterschaft aus

Indes gibt es auch mehr als eine Woche nach der Bluttat weiterhin zahlreiche Einträge aus dem In- und Ausland in das auf der Homepage des Innenministeriums eingerichtete Kondolenzbuch für Menschen, die Anteil am Tod der Polizisten nehmen wollen.

“Aus der Schweiz und alter Freund des Einsatzkommandos Cobra kondoliere ich herzlich und drücke den Angehörigen sowie den betroffenen Kollegen mein tief empfundenes Beileid aus. Ein Tod im Dienst schafft viele Wunden, die nur langsam verheilen werden. Die große Solidarität hilft diese schwere Prüfung etwas leichter zu tragen”, schrieb etwa am Donnerstag der frühere Kommandant der Kantonspolizei Aargau, Brigadier Leon Borer.

Auch der frühere US-Botschafter in Wien, William Eacho, drückte sein Bedauern aus, eine derart traurige Nachricht erfahren zu müssen. “Finde keine Worte”, kondolierte eine Polizistin aus dem Burgenland.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bluttat in NÖ: Ermittler gehen im weiterhin von Einzeltäterschaft aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen