Blutiger Streit wegen Fußball spielender Kinder

Wiener niedergestochen
Wiener niedergestochen ©APA (Miess/Archiv)
Fußball spielende Kinder haben am Sonntagnachmittag einen Mann in Wien-Währing in Rage gebracht. Der Erzürnte geriet im Hof eines Hauses in der Wielemansgasse deswegen mit einem Nachbar in Streit. Eine Zeugin beobachtete von ihrem Balkon, wie der 47-Jährige auf seinen Kontrahenten plötzlich einschlug und ihn mit einem Messer verletzte, berichtete die Polizei am Montag.

Der Rasende stach seinen Nachbarn in den linken Oberschenkel. Die von der Zeugin alarmierte Polizei nahm den Verdächtigen fest und fand die Tatwaffe, ein Küchenmesser, in einem Blumenbeet. Der 47-Jährige wurde in U-Haft genommen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Blutiger Streit wegen Fußball spielender Kinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen