Blue Bird 2010: Von Freak Folk bis Lo-Fi

Scott Matthew (li.) mit seinem Projekt Alva Snow: Eines der Highlights des heurigen Blue Bird Festivals.
Scott Matthew (li.) mit seinem Projekt Alva Snow: Eines der Highlights des heurigen Blue Bird Festivals. ©Michael Mann
Das Line-Up steht: Vom 25. bis 27. Novembergeht im Porgy & Bess wieder das Blue Bird Festival über die Bühne. Mit dabei: Alva Snow, Grant Hart, Nina Nastasia, Scout Niblett, The Hidden Cameras und viele mehr.

Das Club-Festival Blue Bird 2010 der Vienna Songwriting Association bietet vom 25. bis zum 27. November im Wiener Porgy & Bess ein Programm von Freak Folk bis Tradition und von Lo-Fi bis zu ausgefeilten Sounds. Das Line-Up ist mittlerweile komplett, teilten die Organisatoren mit. Zur Veranstaltung ist auch wieder eine begleitende CD-Compilation geplant.

Newcomer und Heimisches

Beim Blue Bird werden Scott Matthew mit seinem Projekt Alva Snow, Grant Hart, Nina Nastasia, Scout Niblett, The Hidden Cameras sowie die Newcomer James Vincent McMorrow und The Go Find zu sehen und zu hören sein. Österreich ist durch Sweet Sweet Moon und Pieter Gabriel vertreten. Außerdem treten Chris Garneau, Shugo Tokumaro, Francois And The Atlas Mountains und John Smith auf.

Drei-Tages-Pässe im Vorverkauf gibt es bei Jugendinfo, Ö-Ticket, und im Porgy & Bess.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Blue Bird 2010: Von Freak Folk bis Lo-Fi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen