Blick hinter die Kulissen: 30 Wiener Kunsthandwerker zeigen ihre Arbeit

Interessierte können auch selbst aktiv werden.
Interessierte können auch selbst aktiv werden. ©pixabay.com (Sujet)
Von 5. bis 7. April bekommen Interessierte die Gelegenheit rund 30 Wiener Kunsthandwerkern über die Schulter zu schauen.


“Suchst du Handwerk – komm nach Wien”, so Maria Smodics-Neumann von der Wirtschaftskammer Wien. Besucher sind von 5. bis 7. April eingeladen, rund 30 Meistern über die Schulter zu schauen. In ihren Werkstätten oder auch im Innungshaus der Wiener Mode- und Bekleidungstechnik am Judenplatz wird dies möglich sein. Von handgemachten Zwirnknöpfen über Bleiglas bis hin zu selbst hergestellten Ölen wird es alles zu sehen geben. Unter den teilnehmenden Meistern befinden sich unter anderem Instrumentenbauer, Bildhauer, Gold- und Silberschmiede, aber auch Tischler und Ledergalanterieerzeuger.

Wien: Bei freiem Eintritt über die Schulter schauen

Die Ateliers der rund 30 Wiener Kunsthandwerker sind bei freiem Eintritt geöffnet. Außerdem bekommen Interessierte auch die Gelegenheit, mit Hammer und Meißel oder beim Schmuck herstellen, selbst aktiv zu werden. Außerdem werden im Rahmen der Europäischen Tage des Kunsthandwerks in mehreren Wiener Museen Sonderführungen zum Thema Handwerk angeboten. Zusätzlich sind die Eintrittskosten vergünstigt. Die teilnehmenden Betriebe sind online zu finden.

“Im Kunsthandwerk kommen zwei faszinierende Bereiche zusammen: die Kunst und das Handwerk. Diese Verbindung schafft eine Melange aus Kreativität, Tradition und Innovation”, so Smodics-Neumann. Bereits zum fünften Mal ist Wien Partner dieser europaweiten Tradition, die von Frankreich ausgehend bereits in 19 europäischen Ländern stattfindet. Die österreichische UNESCO-Kommission übernimmt auch 2019 die Schirmherrschaft für die Veranstaltung.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Blick hinter die Kulissen: 30 Wiener Kunsthandwerker zeigen ihre Arbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen