Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bleiberg stoppt Austria

In der vierten Runde hat es nun auch Austria Lustenau erwischt. Nach drei Siegen in Folge mussten sich die Vorarlberger am Mittwoch gegen Bad Bleiberg erstmals geschlagen geben. | Tabelle

Die Entscheidung zu Gunsten der Kärntner fiel mit einem Doppelschlag in der 76. und 82. Minute spät. Die Gäste waren durch einen haltbaren Bogen-Weitschuss von Hacker in der 35. Minute überraschend in Führung gegangen, die sie mit Glück und dank Torhüter Kraßnitzer lange verteidigten.

Dann bewies Bleiberg-Trainer Helmut Baic aber zwei Mal ein
glückliches Händchen. Zunächst traf Breitenberger eine Minute nach
seiner Einwechslung aus einem Freistoß zum 1:1, dann schaffte der
ebenfalls erst drei Minuten vor seinem Erfolg aufs Feld gekommene
Winkler mit einem Kopfball nach Ecke von Jochum sogar das Siegestor.
Dem Match hatte nach einem Wolkenbruch vor dem Anpfiff kurzfristig
sogar die Absage gedroht, Schiedsrichterobmann Kapl gab aber grünes
Licht.

Dank der mehr erzielten Tore behält die Austria die Tabellenführung vor DSV Leoben, dahinter folgen Untersiebenbrunn und Bleiberg.

Bad Bleiberg – Austria Lustenau: 2:1 (0:1)
Villach, 1.500, SR Kern
Torfolge: 0:1 (35.) Hacker, 1:1 (76.) Breitenberger, 1:2 (82.) Winkler (Kopf)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Bleiberg stoppt Austria
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.