Blamage für Deutschland

&copy APA
&copy APA
Vize-Weltmeister Deutschland blamierte sich gegen EM-Neuling Lettland - gegen die Balten reichte es nur zu einem 0:0 - Letten wurde ein Elfer vorenthalten.

Lettland hat im Fußball-EM-Endrunden-Spiel gegen Deutschland überraschend ein 0:0 erkämpft. Zwar war die DFB-Elf über weite Strecken feldüberlegen, fast die besseren Chancen erarbeiteten sich aber die Balten, denen zudem ein Elfmeter vorenthalten wurde. Deutschland mit zwei Punkten und Lettland mit einem Zähler bleiben in jedem Fall im Rennen um einen Viertelfinalplatz.

Die Letten überraschten die gegen die Niederlande noch sehr starken Deutschen mit einem flotten Beginn. Erst nach rund 20 Minuten übernahm die Völler-Elf, die diesmal mit Bobic eine zweite Spitze aufgeboten hatte, das Kommando. Große Chancen blieben aber aus, die beste hatte noch Kuranyi. Einem Treffer näher waren die Letten, als Verpakowskis ein Solo über das halbe Feld startete, mit seinem schwachen Schuss aus kurzer Distanz aber an Goalie Kahn scheiterte.

Im zweiten Spielabschnitt war Deutschland zwar klar überlegen. Außer einer guten Kopfball-Chance in der Nachspielzeit durch Klose gelang aber wenig. Ganz im Gegenteil mussten sich die Deutschen beim englischen Schiedsrichter Riley bedanken, der ein klares Elferfoul am überragenden Verpakowskis übersah.

Im zweiten Spiel der Gruppe D trifft ab 20.45 Uhr im Schlager Holland auf Tschechien. Gewinnen die Tschechen, sind sie fix als Gruppensieger im Viertelfinale.

  • VIENNA.AT
  • Fussball-EM
  • Blamage für Deutschland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen