"Bin am ganzen Körper enthaart"

Das Reality-Pin-up ziert die Septemberausgabe des Magazins "Allure" und auch das Innere des Hefts ist gespickt mit g?schmackigen Details aus Kims Intimleben. Vom Sexvideo und Bilbelzirkeln bis hin zu Haarentfernungstechniken ist alles dabei. Lesen Sie selbst.

Kim Kardashian hat alles, was ein Star von heute braucht: einen kosmetisch und chirurgisch aufgemöbelten Körper, ein hausgemachtes Pornovideo und die Bereitschaft, zu jeder Zeit sein Innerstes nach Außen zu kehren. All das stellt das neue Sexsymbol in der aktuellen Ausgabe von “Allure” unter Beweis. Kleiner Auszug gefällig?

Zum Reality-Star berufen

“Als ich in der Volksschule war, sah ich “The Real World” (US-Reality-Serie) im Fernsehen, und ich wusste, ‘Das ist es!’ Ich will in einer Reality-Show sein. Und ich dachte mir, na gut, wenn ich alt genug bin, werde ich ein Bewerbungsvideo machen”, so Kardashian im Interview.

Böse Zungen behaupten ja, dass es sich bei jenem “Bewerbungsvideo” um ihr berüchtigtes “Sex Tape” mit Rapper Ray J handle, das den Wandel vom Paris-Hilton-Anhängsel zum Mega-TV-Star einläutete.

Ihr Sexvideo war “erniedrigend”

Über jenes Sexvideo sagt sie: “Nicht etwas, worauf ich besonders stolz wäre. Es war erniedrigend. Aber jetzt heißt es nach vorne blicken. Nicht dass ich nicht denke, dass es niemanden was angeht, aber ich glaube, ich habe es gut hingekriegt, Negatives mit Positivem zu ersetzen. Durch die Show, in der ich mit meiner ganzen Familie zu sehen bin, haben die Leute mittlerweile mein wahres Ich gesehen.”

Haarwuchs am ganzen Körper

Kim gewährt sogar Einblick in ihre intimsten Beauty-Geheimnisse. Wenn sie sagt, sie lässt sich die Haare machen, dann bezieht sich das nicht nur auf jene, die sie am Kopf hat. Nein, das Pin-up, das sich gern lasziv am Strand oder auf der Motorhaube räkelt, könnte von Natur aus nicht sehr viel nackte Haut preisgeben, wie sie nun verrät: “Ich bin armenischer Abstammung, und deshalb natürlich besessen von Laser-Haarentfernung! Arme, Bikinizone, Beine, Unterarme … mein ganzer Körper ist enthaart.”

Vor dem Schlafengehen: die Bibel?!

Wenn man den Namen Kim Kardashian hört, denkt man nicht automatisch an Bibelzirkel. Aber genau damit sei sie aufgewachsen. “Vor dem Schlafengehen haben wir nur christliche Bücher gelesen. Und meine Mutter hielt im Haus Bibelzirkel mit ihren Freundinnen ab.”

Ein lauter Schrei gellt durch die geweihten Mauern des Vatikans. Noch mehr negative PR kann die Kirche im Moment wirklich nicht gebrauchen.

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • "Bin am ganzen Körper enthaart"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen