Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Billa und Spar fordern Ausweitung der Lieferzeiten am Samstag

Die Lieferzeit am Samstag soll auf 22 Uhr verlängert werden.
Die Lieferzeit am Samstag soll auf 22 Uhr verlängert werden. ©pixabay.com (Sujet)
Die Online-Lebensmittelbestellung hat im ersten Lockdown und darüber hinaus an Beliebtheit gewonnen. Nun fordert der Lebensmittelhandel eine Ausweitung der Lieferzeiten am Samstag.

Die Online-Lebensmittelbestellungen haben im ersten Lockdown ein nie gekanntes Hoch erlebt, sind dann auf höherem Niveau geblieben als zuvor und erfahren nun im neuen Lockdown einen neuen Schub. Billa ist darob vorgeprescht und fordert von der Politik eine Ausweitung der Lieferzeit am Samstag. Auch an diesem Tag soll demnach wie unter der Woche bis 22 Uhr und nicht nur bis 18 Uhr geliefert werden können - und das dauerhaft. Spar schloss sich auf APA-Anfrage der Forderung an.

Lieferzeit soll bis 22 Uhr verlängert werden

Argumentiert wird seitens Rewe auch mit den ab heute und für die Dauer des Lockdowns auf 19 Uhr verkürzten Öffnungszeiten. "Die Verkürzung der Öffnungszeiten stationär verschärft - gerade in Ballungsräumen wie Wien - das Problem, Lebensmittel zeitnah an unsere Kunden zu liefern, daher plädieren wir für eine Verlängerung des Lieferzeitfensters am Samstag von 18 auf 22 Uhr", sagte Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG, die mit Billa Lebensmittellieferungen anbietet am Mittwoch zur APA. Das sei im Sinne der Kunden, denen gegenüber so der "gewünschte Servicegrad" erfüllt werden könne.

Die Forderung ist "akut", geht über die Dauer des laufenden Lockdowns hinaus. Denn Kunden, die das Online-Service ausprobieren, bleiben dann öfters dabei, sich zumindest zwischendurch ihren Einkauf nach Hause liefern zu lassen, heißt es von Billa. Vor allem gehe es um die Ballungsräume, die geforderte Ausweitung der Samstagslieferzeiten solle aber österreichweit umgesetzt werden.

Spar schließt sich der Forderung an

"Wir schließen uns der Forderung an", sagte eine Sprecherin von Spar. Ihre Firma liefert in den Ballungsräumen Wien und Salzburg. "Die Nachfrage ist derzeit so hoch, dass wir das gut gebrauchen können und gerne länger ausliefern würden." Es gehe schließlich um Lebensmittel, die der Grundversorgung dienten.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Billa und Spar fordern Ausweitung der Lieferzeiten am Samstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen