Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Big Brother is watching... Müllplatz

Wiener Marktamt überprüft Mülltrennung per Video - Am 1. Januar startet Pilotprojekt am Meiselmarkt - somit sollen illegale Müllablagerungen vermieden werden und Marktstandler zu Mülltrennung bewegt werden.

Ein interessantes Pilotprojekt startet das Wiener Marktamt am 1. Januar 2005 am Meiselmarkt. Der Müllplatz des Meiselmarktes wird vollständig eingezäunt, wobei die einzelnen Müllcontainer im Sinne der Mülltrennung ausschließlich für die MarktstandlerInnen mit Schlüsseln zugänglich sind.


Zusätzlich ist die Anlage rund um die Uhr videoüberwacht. Diese Maßnahme soll illegale Müllablagerungen vermeiden und die MarktstadlerInnen zu einer bewussten Mülltrennung bewegen. Auch erwartet sich das Marktamt eine Reduzierung der Müllkosten und damit eine positive Auswirkung auf die Betriebskosten der MarktstandlerInnen. Sollte sich das Projekt als erfolgreich bewähren, ist eine Ausweitung auf weiteren Märkten möglich

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Big Brother is watching... Müllplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen