AA

Biber auf der Wiener Donauinsel zeigen sich auch tagsüber

Diese beiden Biber waren ganz und gar nicht scheu.
Diese beiden Biber waren ganz und gar nicht scheu. ©Leserreporter Erich W.
Immer wieder sieht man entlang der Alten Donau, auf der Donauinsel und sogar am Donaukanal die Spuren der Biber. Zu Gesicht bekommt man Tiere jedoch eher selten und schon gar nicht tagsüber. Gar nicht fotoscheu waren jedoch die beiden Biber, die Leserreporter Erich W. am Mittwochabend auf der Donauinsel beobachtete.
Biber auf der Donauinsel
Mehr Leser-Beiträge

“Als ich gerade meinen Rucksack wieder zusammenpackte, plätscherte es hinter mir im Wasser. Ich dachte dass wieder wie zuvor schon die Schwäne wieder streiten würden und schenkte dem wenig Bedeutung. Als ich aufbrechen wollte sah ich, um was es sich wirklich handelte: Ein Biber lag ganz ruhig im Wasser und sah mich groß an”, berichtete Erich W. am Mittwochabend. Er befand sich dabei auf dem südlichen Teil der Donauinsel, es war ca. 17.45 Uhr.

Biber in Wien

Schätzungen er Stadt Wien zufolge leben außerhalb des Nationalparks Donau-Auen rund 200 Biberpaare. In und um Wien lassen sich selten neue Biber nieder. In den 1970er-Jahren wurden sie hier wiederangesiedelt, nachdem sie zuvor  für rund 100 Jahre völlig aus dem Stadtbild verschwunden waren.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.AT werden?

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Biber auf der Wiener Donauinsel zeigen sich auch tagsüber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen