Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Böhse Onkelz: Fans stellen sich hinter Kevin Russell

Fans stehen hinter Russell
Fans stehen hinter Russell
Zahlreiche Fans der Rockerband Böhse Onkelz haben sich im Internet zu Wort gemeldet, um der mittlerweile auseinander gebrochenen Band weiterhin ihre Treue zu schwören.
Der Vorbericht

Viele Fans der Rockerband Böhse Onkelz haben sich nach dem Horrocrash in der Silvesternacht zu Wort gemeldet, um die Berichterstattung über den Vorfall rund um Leadsänger Kevin Russell aufs Heftigste zu kritisieren.

Solange nichts bewiesen sei, dürfe es keine Vorverurteilung geben, so der allgemeine Tenor. Während in ganz Deutschland die Menschen entsetzt darüber sind, dass zwei Menschen schwer verletzt sind und ihr Leben lang unter dem Unfall leiden werden, geben hartgesottene Anhänger der Presse die Schuld daran, dass es seelisch um Kevin Russell nicht gut stehe.

Im Leser-Forum auf ‘Europolitan.de’ schreibt ein Nutzer namens ‘Onkel 72’ mit Blick auf die zweifelhafte Vergangenheit der Band: “Es ist immer wieder das selbe. Schmierfinken hacken nun schon seit 30 Jahren immer wieder in die selbe Kerbe.” Auf die Opferhaltung folgt die Verharmlosung des Vorfalls: “Es ist schlimm was da passiert ist, das kann aber auch jedem anderen passieren, egal ob Audi R8 oder Ford KA.” Dass der Tatverdächtige Tests zufolge im Drogenrausch war, gehört dieser Lesart zufolge also zum Alltag.

Internet-Nutzer ‘Chris’ unterstreicht hingegen, dass in seinen Augen die Unschuldsvermutung gelten sollte: “Wenn er wirklich der Fahrer war, muss er dafür gerade stehen… aber solange nichts bewiesen ist, ist er unschuldig!! Ich bleib dennoch dieser Band immer treu… Böhse Onkelz immer wieder, sie sind ein Teil von meinem Leben.”

Intrigen am Werk sieht hingegen ein Forumteilnehmer namens ‘Bussi’: “Mich wundert nur, dass die Meldung erst 4 Tage später von der ‘Bild’ verbreitet wurden ist und dann gleich ganz groß. Die konnten wahrscheinlich nichts mit den Namen von Kevin anfangen und haben erst später herausgefunden, das er mal Sänger bei den Onkelz war, sonst wäre es keine Meldung wohl wert.” Zwei verstümmelte Menschen wären dem ‘Böhse Onkelz’-Fan zufolge also als nicht einmal eine Meldung wert – nur sein (zu Unrecht?) verfolgtes Idol rechtfertigt die Berichterstattung.

Dass die Band längst wieder salonfähig sein sollte, fordert hingegen ‘t’: “Die meisten haben keinen blassen Schimmer von dieser Band und ihren Absichten, verachten sie aber genau wegen solchen Schlagzeilen.” Die dunkle Entstehungsgeschichte der Böhsen Onkelz (Songs wie ‘Türken raus’ und ‘Deutschland den Deutschen’ in den Anfangsjahren) täten also nichts zur Sache.

Userin ‘Christina’ sieht sogar in den Musikern die Opfer einer veritablen Hasskampagne: “Die Medien haben wieder was zu fressen gefunden und zerfleischen jede neue Meldung und vermarkten sie als Sensation, Hauptsache man schreibt etwas Schlechtes über diese Band.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Böhse Onkelz: Fans stellen sich hinter Kevin Russell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen