Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bezirk Melk: Unfall auf der A1 in Richtung Wien

Neun Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt.
Neun Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. ©APA/ROLAND SCHLAGER
Freitagnachmittag hat sich ein Unfall auf der A1 ereignet. Dabei waren mehrere Fahrzeuge beteiligt.

Auf der Westautobahn (A1) im Bezirk Melk hat sich zwischen Pöchlarn und Melk am Freitagnachmittag ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet. In die Karambolage in Richtung Wien waren neun Kfz verwickelt, teilte ein Sprecher der Asfinag der APA mit. Nähere Angaben konnten vorerst nicht gemacht werden.

Vier Personen verletzt

Die Karambolage mehrerer Fahrzeuge auf der Westautobahn (A1) zwischen Pöchlarn und Melk hat nach Angaben des Roten Kreuzes vier Verletzte gefordert. Ein Notarztwagen bzw. -hubschrauber stand vorerst jedoch nicht im Einsatz, teilte Sprecherin Sonja Kellner auf APA-Anfrage mit.

Im Bereich der Unfallstelle waren gegen 16.00 Uhr Polizeiangaben zufolge der zweite und dritte Fahrstreifen gesperrt. Eine Sprecherin des ÖAMTC berichtete von mehreren Kilometern Stau. Auch die Ausweichroute über die B1 war vorübergehend verstopft. Der Verkehrsclub empfahl, den Unfallbereich großräumig zu umfahren.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bezirk Melk: Unfall auf der A1 in Richtung Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen