Bewusstloser aus Disko geworfen: Unterkieferbruch

Zwei Türsteher einer Diskothek in Seeboden (Bezirk Spittal/Drau) in Kärnten haben am Wochenende einen 16-Jährigen verletzt vor dem Lokal liegen lassen.

Der Bursche hatte sich Polizeiangaben zufolge überheblich Verhalten und war deshalb von den Beiden ins Freie gezerrt worden. Vor dem Eingangsbereich stießen die Securitys (21 und 23 Jahre alt) unerwünschten Gast, der inzwischen das Bewusstsein verloren hatte, zu Boden. Dieser fiel ohne Reaktion hin und schlug mit dem Gesicht auf dem Asphalt auf. Danach begaben sie sich wieder in die Diskothek, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Der Bursche erlitt einen Unterkieferbruch, eine Rissquetschwunde, zahlreiche Prellungen, Hautabschürfungen und eine Gehirnerschütterung, außerdem wurden einige Zähne beschädigt. Er wurde von einer Passantin ins Krankenhaus Spittal gebracht. Die Türsteher werden nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bewusstloser aus Disko geworfen: Unterkieferbruch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen