Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bewertungs-App "Lernsieg" kritisiert "Lehrer-Selbsthilfegruppe"

Die App "Lernsieg" kritisiert die Lehrer-Selbsthilfegruppe.
Die App "Lernsieg" kritisiert die Lehrer-Selbsthilfegruppe. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Auf Facebook wurde eine "Selbsthilfegruppe" für Lehrer gegen die Bewertungs-App "Lernsieg" gegründet. Kritik kam von der kritisierten App.

Ein Lehrer hat auf Facebook eine "Selbsthilfegruppe" gegen die Bewertungs-App "Lernsieg" gegründet. Am heutigen Donnerstag kam dazu eine Stellungnahme von der Lehrerbewertungs-App.

Schnedl kritisiert Lehrer-Facebook-Gruppe

Die Gruppe sei mit dem Ziel gegründet worden, die von Schülern abgegebenen Bewertungen durch gegenseitiges Bewerten von schlecht bewerteten Lehrern zu verbessern.

Der Gründer dieser Gruppe gehe fälschlich davon aus, dass sich Lehrer wahllos gegenseitig bewerten können, sagte Carmen Schnedl vom Lernsieg-Team. "Schülerinnen und Schüler können immer nur Lehrerinnen und Lehrer an einer einzigen Schule bewerten, gleiches gilt selbstverständlich auch für Erwachsene, die das Lernsieg-Angebot für Selbstbewertungen missbrauchen wollen. Ein Missbrauch in dem geplanten großen Stil ist daher ausgeschlossen."

Schnedl hat nun die Lehrergewerkschaft um Stellungnahme gebeten. "Schließlich wird auf diese Weise versucht, die Meinung von Schülerinnen und Schülern zu sabotieren", sagte sie.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bewertungs-App "Lernsieg" kritisiert "Lehrer-Selbsthilfegruppe"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen