Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bewaffneter Räuber mit Besen verdroschen

Ein Kollege des bedrohten Opfers zögerte nicht lange und verpasste dem Räuber eine Tracht Prügel.

Pistole gegen Besen: Weil der Kassier (24) eines Lebensmittelgeschäfts in Wien-Josefstadt nicht sofort seiner Aufforderung nach Barem nachkam, hat ein Räuber dem Mann am Donnerstag eine Pistole über den Kopf gezogen. Der Täter rechnete aber offensichtlich nicht damit, dass ein Kollege (24) des Opfers einschreiten würde: Dieser griff ohne zu Zögern zu einem Besen und schlug so lange auf den maskierten Unbekannten ein, bis dieser unverrichteter Dinge die Flucht ergriff.

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.30 Uhr in der Josefstädter Straße: Der mit einer schwarzen Sturmhaube und Sonnenbrille maskierte Täter forderte mit vorgehaltener Pistole den Kassier auf, die Geldlade zu öffnen. Als dieser nicht sofort reagierte, versetzte der Unbekannte ihn mit der Waffe einen Schlag gegen den Kopf. Darauf wurde allerdings ein weiterer Filialmitarbeiter aufmerksam – und griff zum Besen. Der Kassier wurde leicht verletzt.

Der Täter soll laut Zeugenaussagen zwischen 25 und 30 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß sein. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, unter der Telefonnummer 01/313 10/DW43800 entgegen.Josefstädter Straße, 1080, austria

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • Bewaffneter Räuber mit Besen verdroschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen